Anzeigespot_img
18.8 C
Bocholt
Sonntag, Juni 23, 2024
StartBildungMehr Nachfrage nach ukrainischer Literatur

Mehr Nachfrage nach ukrainischer Literatur

Bocholt. Viele ukrainische Flüchtlinge leben derzeit in Bocholt. Jetzt bietet die Stadtbibliothek im Medienzentrum auch ihnen Bücher in deren Sprache im Verleih. Möglich macht dies das Projekt „Ein Koffer voll mit Büchern“ des Goethe-Instituts und des Deutschen Bibliotheksverbands e.V. Es braucht lediglich einen Leseausweis.

Viele Kinder- und Jugendbücher im Verleih

Die Stadtbibliothek Bocholt hat sich für das bundesweite Projekt „Ein Koffer voll mit Büchern“ des Goethe-Instituts beworben. Mit Erfolg, denn jetzt ist ein großes Paket an Kinder- und Jugendbüchern in ukrainischer Sprache ins Medienzentrum gegangen. Die Bücher können ab sofort mit einem gültigen Leseausweis ausgeliehen werden. „Wir freuen uns riesig, denn die Nachfrage steigt“, so Adriane Kotzott, Verantwortliche für die fremdsprachige Literatur in der Stadtbibliothek.

Künftig auch mehr Literatur für Erwachsene

 „Wir hoffen, mit dem Angebot einen kleinen Beitrag zur Unterstützung der ukrainischen Geflüchteten leisten zu können“, ergänzt Kotzott. „Literatur eröffnet uns andere Welten und kann so durch schwere Zeiten helfen.“ Aktuell befinden sich größtenteils ukrainische Kinder- und Jugendbücher im Bestand. Die Stadtbibliothek möchte das Angebot um Erwachsenenliteratur erweitern. „Fremdsprachige Bücher einzukaufen ist sowieso immer etwas schwieriger. An ukrainischsprachige Bücher heranzukommen ist in der aktuellen Situation natürlich noch schwerer“, erklärt die Bibliothekarin.

Weitere Fremdsprachen in der Bibliothek

Ebenso bietet die Stadtbibliothek weitere fremdsprachige Literatur an. Darunter zum Beispiel englische, französische, russische oder niederländische Bücher.

Gabi Frentzen
Gabi Frentzen
Gabi Frentzen alias Bocholter Reporterin