Anzeigespot_img
18.8 C
Bocholt
Sonntag, Juni 23, 2024
StartAllgemeinPrinzenpaar mal anders gefragt: Malochen oder Sofa?

Prinzenpaar mal anders gefragt: Malochen oder Sofa?

Bocholt. Das Geheimnis ist gelüftet, Ingo I. Görkes und Beate IV. Menk sind das neue Prinzenpaare der Session 2022/23. Bocholt-Online hat die neuen Regenten ja bereits vorgestellt und das mit den wichtigsten Eckdaten, die der Bürgerausschuss zur Förderung des Bocholter Karnevals bereits gesammelt hat. Und doch wollte sich B-O-Autorin Gabi Frentzen mal ein etwas anderes Bild von den neuen Tollitäten machen. Wie spontan sind die zwei? Und was mögen sie, was nicht? Für Euch das ganz spontane Interview hier:

Was ist ihnen wichtiger? Das Bocholter Rathaus oder ein Schützenhaus? Gabi Frentzen hat Ingo I. Görkes und Beate IV. Menk einfach mal abseits der üblichen Fragen rangenommen.

Närrischer Rückblick nochmal zusammengefasst

Gastautor Bruno Wansing hat alle Infos rund um das Bocholter Prinzenpaar und Kinderprinzenpaar nochmal für Bocholt-Online zusammengefasst. Viel Spaß mit seinem närrischen Rückblick auf die Pressevorstellung.

„Es geht in die heiße Phase“, sagte Holger Hagedorn, Vorsitzender des Bürgerausschusses zur Förderung des Bocholter Karnevals e.V. bei der Vorstellung des neuen Prinzenpaares für die Session 2022/2023 im Gut Heidefeld. „Wir haben mit Ingo Görkes und Beate Menk sowie Niels Hagedorn und Lina Feldhaar zwei tolle Prinzenpaare und gehen in eine tolle Karnevalszeit“, ist sich Hagedorn sicher.

Ingo wollte immer schon Prinz sein

Ingo I. Görkes ist mit Myriam verheiratet und hat drei Kinder. „Ich bin von Kind auf mit dem Karneval verbunden und ich wollte immer schon mal Prinz in Bocholt sein“, berichtet Ingo I. Vater Helmut war in der Session 2003/2004 als Prinz Helmut II. auch schon Karnevalsprinz in Bocholt.

Beate wohnt ganz nah bei ihrem Prinzen

Beate IV. Menk ist Leiterin der Kita Ewaldi im Fildeken, „ganz nah bei meinem Prinzen“, lacht sie. „Ich brenne für den Karneval“, sagte Beate IV., die sich freut nach vielen Jahren bei den „Lückenbüßern“, wieder eine „sensationelle Session“ erleben möchte.

„Nur das Beste für die Zukunft“

Die Session wird unter dem Motto „Nur das Beste für die Zukunft“ stehen. „Das haben wir uns gemeinsam überlegt“, berichtet Beate Menk weiter. „Das Beste“ steht auch schon auf den Backtüten von Ingo und die Zukunft sind unsere Kinder und das steht dann für meinen Beruf als Erzieherin.“

Jogginghose oder Jeans

Während Ingo I. großer Fan und Mitglied des 1. FC Köln ist Kinderprinz Niels I. Hagedorn – bei dem Vater – glühender Anhänger des FC Schalke 04. Er spielt selber in der D 1 der DJK SF 97/30 Lowick und ist dort auch Kapitän. „Papa ist Vorsitzender des BA, er war schon mal Prinz und es stand immer schon fest, dass ich das auch mal mache“, sagte Niels I. Dafür zieht der bekennende Jogginghosenträger dann zur Vorstellung auch mal eine Jeans-Hose und als Prinz selber dann das Kostüm an.   Seine Prinzessin ist Lina I. Feldhaar. Die 11-Jährige tanzt seit 2014 in der Famatro-Jugendgruppe 1985 e.V. „Karneval feiere ich schon, seit ich denken kann“, sagt Lina Feldhaar. Beide gehen in die sechste Klasse, Niels zum Georgs, Lina zum Euro. „Wir freuen uns, wenn wieder richtig gefeiert werden kann. Das wird toll“, ist das Kinderprinzenpaar sich schon vor dem Start der Session sicher.

Hagedorn musste erst Vorsitz übernehmen

„Ingo und ich kennen uns schon ewig, ich habe ja bei Helmut Görkes gelernt. Ingo hat mir seinerzeit gesagt, er werde dann Prinz, wenn ich Vorsitzender des BA bin“, berichtet Holger Hagedorn. „Wir wollen es mit dem Prinzenpaar im Jubiläumsjahr der Stadt richtig krachen lassen und Ingo und Beate sind die richtigen dafür“, ist sich Hagedorn sicher.

Erst wenn Drillinge aus gröbstem raus sind

„Unsere Drillinge sind jetzt neun Jahre alt und ich habe immer gesagt, wir können das erst machen, wenn sie aus dem gröbsten raus sind. Das ist jetzt der Fall. Zudem steht Vater Helmut ihm in der Bäckerei zur Seite, „das macht es einfacher. Die Konstellation ist klasse, wenn nicht jetzt wann dann?“, weiß Ingo I., dass die Entscheidung die richtige war.  

Prinzenpaar besingt die Liebe zum Karneval

Die beiden wollen in der Session richtig Vollgas geben. Das zeigten sie bei der Vorstellung im Gut Heidefeld auch bei der Präsentation ihres Sessionsliedes „Für die schöne Zeit“. Mit sehr viel Elan und Schwung tanzte das Prinzenpaar zum Lied und zeigte schon bei der Vorstellung, dass es als Paar in der Lage ist die Karnevalisten mitzunehmen. Im Lied besingen sie ihre Liebe zum Karneval und zur Stadt Bocholt.

Ja mit Tränen in den Augen

„Beate ist die beste Freundin meiner Frau, unsere Kinder gehen gemeinsam zur Schule, das passt“, sagt Ingo I. „Als ich den rot-weißen Blumenstrauß gesehen habe, mit dem Ingo uns besucht hat, hatte ich Tränen in den Augen und habe ohne ohne zu zögern „Ja“ gesagt. Für mich geht ein Traum in Erfüllung“, erinnert sich Beate IV. gerne.

Gabi Frentzen
Gabi Frentzen
Gabi Frentzen alias Bocholter Reporterin