Anzeigespot_img
18.8 C
Bocholt
Sonntag, Juni 23, 2024
StartAllgemeinSchwerpunkt Körperverletzung: Herbstkirmesbilanz 2022

Schwerpunkt Körperverletzung: Herbstkirmesbilanz 2022

Herbstkirmesbilanzen Bocholt 2022 für Freitag und Samstag ©Frentzen

Herbstkirmesbilanzen Bocholt 2022 für Freitag und Samstag

Polizei hatte, besonders im Spätdienst, jede Menge Einsätze. Auch am zweiten Tag wurde die Kirmes von mehreren zehntausend Menschen besucht. Einsatzschwerpunkt waren Körperverletzungsdelikte

Bis zum Abend verlief zunächst alles friedlich – in der Nacht kam es allerdings zu 18 Polizeieinsätzen:

  • 7 Körperverletzungsdelikte,
  • 3 Randalierer, 2 Streitigkeiten, 1 Raubdelikt,
  • 1 Sexualdelikt, 1 Diebstahl,
  • 1 Ruhestörung,
  • 1 Betäubungsmittelverstoß und 1 Hilfeersuchen).

Es wurden 9 Strafverfahren eingeleitet und vier Personen aus gefahrenabwehrenden Gründen für
Stunden ins Polizeigewahrsam gesperrt. Eine Person leistete dabei (erfolglos) Widerstand gegen Polizeibeamte.

Die bislang größte Besucherzahl wurde am dritten Kirmestag festgestellt. Bereits im Spätdienst kam es laut Pressemitteilung der Polizei am Sonntag zu 7 Einsätzen und 3 Strafanzeigen. Die Einsatzkräfte des Nachtdienstes mussten 34 Einsätze bewältigen – den Schwerpunkt machten Körperverletzungsdelikte, Streitigkeiten, Randalierer und alkoholbedingt hilflose Personen aus. 20 Strafverfahren wurden eingeleitet (12 Körperverletzungsdelikte, 2 Diebstahlsdelikte, 2 Beleidigungen, 1 Widerstand, 1 Volksverhetzung, 1 Sachbeschädigung, 1 Bedrohung), zwei Personen in Gewahrsam
genommen und 10 Platzverweise erteilt.

Zudem kam es an den bisherigen Kirmestagen zu einer Vielzahl von Fahrraddiebstählen in der Innenstadt. Diese fanden keinen Einfluss in die Bilanz, da sie z.B. im Nachgang auf der Polizeiwache oder online angezeigt wurden.