Anzeigespot_img
24.5 C
Bocholt
Dienstag, Mai 21, 2024
StartKunst„ANONYMUS“ gewährt Einblick in Kunstsammlung

„ANONYMUS“ gewährt Einblick in Kunstsammlung

Bocholt. Der Bocholter Sammler „Anonymus“ zeigt Mitgliedern und Freunden des EUREGIO-Kunstkreises am Sonntag, 4. Dezember 2022, Teile seiner Sammlung zur Kunst des 20. Jahrhunderts. Zugleich geben die Werke Einblicke in wichtige Kunststile der Moderne. Die Ausstellungseröffnung findet um 11 Uhr im Kunsthaus Bocholt an der Osterstr. 66 statt. Die Sammlung ist zu sehen bis einschließlich 12. März 2023.

Die Künstler

Zu sehen sind Arbeiten von Ewald Mataré, Emil Nolde, Rudolf Schlichter, Bernhard Kretzschmar, Max Pechstein, Else Hertzer, Lyonel Feininger, Alice Sommer, Otto Herbig, Ernst Ludwig Kirchner, Erich Heckel, Andy Warhol, Alex Katz, A.R.Penck, Franziska Neubert, Karl-Fred Dahmen, Rudolf Baerwind, Fred Thieler, Imo Knoebel, Alexander Calder, Viktor Vasarely, Adolf Fleischmann, Claes Oldenburg und Roy Lichtenstein.

Eines der ausgestellten Werke. ©Firma Kunst Josef Middelkamp GmbH & Co. KG

Begrüßung und Einführung

Klaus Landsmann begrüßt die Kunstinteressierten als Vorsitzender des EUREGIO-Kunstkreises Bocholt e.V., die Einführung obliegt Dr. Christine Vogt Direktorin der LUDWIGGALERIE Schloss Oberhausen.

Öffnungszeiten

Die Ausstellung ist zu sehen vom 4. Dezember 2022 bis 12. März 2023 zu den folgenden Öffnungszeiten: dienstags bis freitags von 15 – 18 Uhr sowie samstags und sonntags von 11 – 13 und von 15 – 18 Uhr.
Nicht geöffnet ist das Kunsthaus vom 24. – 26. 12. 2022 und 31. 12. 2022 – 1.1.2023.
Der Eintritt ist frei.

Gabi Frentzen
Gabi Frentzen
Gabi Frentzen alias Bocholter Reporterin