Anzeigespot_img
24.5 C
Bocholt
Dienstag, Mai 21, 2024

Dem Sprengen von Geldautomaten entgegenwirken

Das Thema Geldautomatensprengungen beschäftigt die Polizei im Kreis Borken und die Banken als Betroffene gleichermaßen. Jetzt fand auf Einladung des Landrats des Kreises Borken, Dr. Kai Zwicker, zu dem Thema ein erneuter Austausch statt mit dem Ziel, die Zusammenarbeit zwischen Bank und Polizei zu intensivieren.

Neben Vertretern der Kreispolizeibehörde Borken und der Volksbanken im Kreis Borken nahm auch Christa Lübbers, die Leiterin der im NRW-Innenministerium angesiedelten Soko BEGAS (Bekämpfung und Ermittlung von Geldautomaten-Sprengungen), an dem Treffen in den Räumlichkeiten der VR-Bank Westmünsterland teil.

Zusammenarbeit auf Augenhöhe

Ziel war und ist es, die Zusammenarbeit zwischen den Banken und der Polizei beim Thema Prävention weiter zu intensivieren. Unisono betonten die Vertreter der Anwesenden Genossenschaftsbanken im Kreis Borken, dass die Zusammenarbeit mit den Kreispolizeibehörden als zielgerichtet und auf Augenhöhe wahrgenommen wird.

Auch die Leiterin der Direktion Kriminalität, Kriminaldirektorin Corinna Dimmers-Janning, begrüßt den engen Austausch mit den Banken.

Langfristige Strategie verfolgen

„Sowohl die Polizei als auch die Banken tun in ihren Bereichen und in gemeinsamer Zusammenarbeit alles, um dem Problem der Geldautomatensprengungen entgegenzutreten. Hier gilt es, eine langfristige Strategie zu verfolgen. Auch wenn es keinen schnellen vollständigen Erfolg geben wird, sind wir auf einem guten Weg.“

Täter wollen Beute erzielen

In vielen Fällen kommt es bereits nicht mehr dazu, dass die Täter mit den Sprengungen Beute erzielen können. Das zeigt, dass die präventiven Sicherungsmaßnahmen der Banken Wirkung zeigen. Die Volksbanken haben auch in der Vergangenheit bereits umfangreiche Vorkehrungen zum Schutz der Geldautomateninfrastruktur getroffen. Ein Umstand, der Christa Lübbers zuversichtlich nach vorne schauen lässt.

Gemeinsam Lösungen finden

„In Nordrhein-Westfalen arbeiten Banken und Polizei in enger Abstimmung am Phänomen der Geldautomatensprengungen. Wir sind untereinander nicht auf der Suche nach Verantwortlichen, sondern gemeinsam auf der Suche nach Lösungen. Nur so können wir erfolgreich sein.“

Alle bemüht, Straftaten zu verhindern

Auch Dr. Kai Zwicker zeigte sich über den Austausch zwischen Polizei und Banken hoch erfreut. „Festzuhalten ist, dass alle involvierten Parteien, also Banken, Polizeibehörden und Politik sich bemühen, diese Straftaten zu verhindern und aufzuklären. Aus diesem Grund habe ich mich über das Treffen sehr gefreut.“

Gabi Frentzen
Gabi Frentzen
Gabi Frentzen alias Bocholter Reporterin

Letzte Artikel

Letzte Artikel