Anzeigespot_img
24.5 C
Bocholt
Dienstag, Mai 21, 2024

Mariengymnasium: „Fragenhagel“ an die Bundestagsabgeordnete

Bocholt. Im Rahmen der Europawoche hat die Bundestagsabgeordnete Nadine Heselhaus im Mai 2023 das Mariengymnasium Bocholt besucht. Anlass war der Gewinn des eTwinning-Qualitätssiegels, das das Mariengymnasium für seine Teilnahme am Erasmus+-Projekt „Women here and there“ als eine von bundesweit nur 35 Schulen bekommen hat. 

In einem Gespräch mit der Schulleitung um Ruth Sonntag und Maren Lucas, der Erasmus+-Koordinatorin, Silke Brune-Berns, sowie der Ansprechpartnerin für Gleichstellungsfragen, Judith Musiol, informierte sich die Abgeordnete aus erster Hand über das mehrjährige Projekt mit Partnerschulen aus Italien und Spanien, das vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie vor großen Herausforderungen gestanden hatte, jedoch zur großen Zufriedenheit aller Teilnehmenden erfolgreich verlief.

Spannend, europäisch, interessiert

Die Schülerinnen und Schüler haben vielfältige Eindrücke über die Gesellschaften und Kulturen der Partnerländer mitgenommen. Im Anschluss an das Gespräch und eine Schulführung stellte sich Nadine Heselhaus dem „Fragenhagel“ des Kurses Europas aus der Klasse 9. Bei diesem Format werden neben politischen auch persönliche Fragen gestellt, die in der Regel kurz zu beantworten sind. So charakterisierte Heselhaus das Mariengymnasium mit den Adjektiven spannend, europäisch und interessiert.

Fragerunde zu aktuellen Themen

Den Abschluss des Besuchs bildete eine Fragerunde mit der Klasse 6a. Die Inhalte der Diskussion waren breit gefächert und thematisierten u.a. die Arbeit von Abgeordneten, den Ukraine-Krieg sowie die Umwelt- und Klimapolitik. Beeindruckt zeigte sich die Abgeordnete von den Spendenaktionen der Klasse 6a für die Ukraine sowie die Erdbebenopfer in der Türkei und Syrien.

Bundestagsabgeordnete beeindruckend

Nadine Heselhaus: „Es ist großartig zu sehen, wie sehr sich die jungen Menschen für Politik und Europa interessieren. Die vielen inhaltlich völlig unterschiedliche Fragen zeigten mir das sehr deutlich. Das ist sicher auch ein Erfolg der Schule mit ihren Projekten. Das Engagement der Klasse 6a für Menschen in Not fand ich besonders beeindruckend.“

Letzte Artikel

Letzte Artikel